Entgeltordnung für Vervielfältigungen

Suche


Die Entgelte werden auf Grundlage von § 12 Abs. 2 und 3 der Allgemeinen Benutzungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB) vom 18. August 1993 (GVBl S. 635) erhoben. Die Entgeltordnung betrifft Vervielfältigungen, mit denen Sie die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg beauftragen.

Für die Veröffentlichung (Reproduktion, Reprint etc.) bildlicher Wiedergaben aus Handschriften und Sonderbeständen fallen ggf. weitere Gebühren an. Sie sind eigens geregelt (Gebühren für Nutzungsrechte, vgl. § 25 ABOB).

Zusammensetzung der Entgelte

Die Entgelte setzen sich aus den Kosten für Digitalisate und anderen Vervielfältigungsformen sowie den Bereitstellungs- und Versandkosten zusammen:

Preise für Digitalisate

  • Die genannten Preise beziehen sich auf jeweils eine Einzelseite der Vorlage.
  • Bereitstellungs- und gegebenenfalls Versandkosten fallen zusätzlich zu den Preisen für Digitalaufnahmen an.
  • Aus technischen und konservatorischen Gründen können nicht immer alle angebotenen Produkte geliefert werden. Ist das gewünschte Produkt nicht verfügbar, erhalten Sie eine Rückmeldung.
  • Bitte beachten Sie, dass die Qualität der Digitalisate je nach Qualität der Vorlage variieren kann. Die Produkte werden ohne Nachbearbeitung geliefert. Diese kann vom Besteller selbst vorgenommen werden.
  • Bei Sonderwünschen, aufwändigen Arbeiten oder objektbedingten Erschwernissen (z.B. Ausschnittsaufnahmen, Aufnahmen des Buchschnitts, heterogenen Materialien oder nur unter Hinzuziehung eines Restaurators bearbeitbaren Vorlagen) wird ein zusätzliches Entgelt berechnet. In einem solchen Fall erhalten Sie vorab eine Rückmeldung.
  • Die Digitalisate werden in Farbe hergestellt und möglichst innerhalb von 4 Wochen geliefert.

(Stand 01.05.2013)