Die im OPACplus, im Gateway Bayern und andern Bibliothekskatalogen oder in den Datenbanken gefundenen Treffer können mit Literaturverwaltungsprogrammen weiter verarbeitet werden.

Die Universität Erlangen-Nürnberg hat die beiden Programme Citavi und EndNote für ihre Angehörigen lizenziert. Mit beiden Programmen ist es möglich, Daten aus dem OPACplus und aus Datenbanken direkt zu importieren.

Ausführliche Informationen zu

Schulungen für Citavi und Endnote werden in der Hauptbibliothek und für Citavi in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Zweigbibliothek (WSZB) angeboten.

Einen Vergleich der wichtigsten Literaturverwaltungsprogramme findet sich unter
Softwarevergleich Literaturverwaltung
Erstellt von: Dörte Böhner (HSU Hamburg), Thomas Stöber (LMU München) und Astrid Teichert (TUB München) im Juli 2009.
Aktualisiert von Dorothea Lemke und Petra Frommer (TUB München) im März 2012.
Stand: März 2012
Online unter: http://mediatum.ub.tum.de/doc/1108526/1108526.pdf

Citavi, EndNote, EndNote Web, RefWorks, Zotero, Mendeley und JabRef werden analysiert. Der Vergleich bietet dabei einen Überblick über die verschiedenen Funktionen, die
Bedienung und Lizenz-/Preismodelle von Literaturverwaltungsprogrammen.

Neue, 3. Version Juni 2013: http://literaturverwaltung.wordpress.com/2013/07/02/literaturverwaltungsprogramme-im-vergleich-3-aktualisierung-juni-2013/.