Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Suche


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) besitzt keine zentrale Open-Access-Policy, pflegt aber eine Informationsseite über Open Access. Das BMBF führt hier generell an, dass wissenschaftliche Informationen aus öffentlich finanzierter Forschung auch im Internet frei zugänglich sein „sollten“. Eine Verpflichtung besteht damit nicht, auch nennt das BMBF keine Vorgaben in Hinblick auf eine verpflichtende Archivierung in definierten Open-Access-Repositorien.

Die Ergebnisse sind jedoch auf Anfrage der Forschung und Lehre in Deutschland unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Der Zuwendungsgeber hat in Fällen eines besonderen öffentlichen Interesses ein nicht ausschließliches, übertragbares Benutzungs- und Nutzungsrecht an den Ergebnissen (vergleiche BMBF-Vordruck 0330a) und kann dieses zum Beispiel für die Open Access-Veröffentlichung nutzen.

Mittel zur Publikation der Projektergebnisse können im Rahmen der Projektförderung beantragt werden, wenn der Zuwendungsempfänger entsprechende Publikationskosten geltend macht. Die Mittel können auch für Open-Access-Publikationen eingesetzt werden. Gesonderte Zuwendungen für Open Access existieren nicht.

Link zur Informationsseite: http://www.bmbf.de/de/22905.php (Stand August 2016).

Kontakt
Ansprechpartner Referat Open Access: Markus Putnings
Ansprechpartner Veröffentlichung auf OPUS FAU: Regina Heidrich
Ansprechpartner Rechtsfragen im Bereich Open Access: Petra Heermann