Bildungsforschung-Datenbanken

Suche


Die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg bietet im Rahmen ihres Sondersammelgebietes Bildungsforschung die Möglichkeit an, verschiedene wissenschaftliche Datenbanken zu benutzen.

Folgende Datenbanken stehen zur Verfügung:

  1. FIS Bildung Literaturdatenbank
    Die FIS Bildung Literaturdatenbank bibliographiert (inkl. kontrollierten Schlagwortlisten mit automatischem Synonymabgleich und großenteils Kurzreferaten) Zeitschriftenaufsätze, Monographien, Beiträge aus Sammelwerken, Graue Literatur und Online-Dokumente zu folgenden Themenbereichen: Empirische Bildungsforschung, Bildungsverwaltung, Bildungspolitik, Bildungsgeschichte, Schule und Unterricht, Hochschule, Berufsausbildung und Berufsfortbildung, Kindheit, Kinderbetreuung, Jugendbildung, Erwachsenen- und Weiterbildung, Sozial- und Sonderpädagogik, Medienpädagogik in Zusammenarbeit von ca. 30 Dokumentationsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die FIS Bildung Literaturdatenbank wird derzeit vierteljährlich aktualisiert und verzeichnet einen Zuwachs von rund 25.000 Literaturnachweisen im Jahr. Es werden rund 450 Fachzeitschriften ausgewertet. Die Datenbank umfasst zur Zeit 670.000 Literaturhinweise.
    Für die meisten Zeitschriftennachweise ist ein Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB) mit den dort eingetragenen bibliothekarischen Bestandsinformationen vorhanden.
    zur Datenbank FIS Bildung Literaturdatenbank
  2. ERIC 1966 ff (Educational Resources Information Center)
    die Datenbank umfaßt 1,2 Millionen Literaturhinweise ab 1966 und ca. 100.000 Volltexte; es werden, jeweils mit kurzen Inhaltsangaben, Literatur, Forschungsberichte, Lehr- und Arbeitsmaterialien usw. nachgewiesen. Ausgewertet werden ca. 650 Fachzeitschriften vornehmlich des anglo-amerikanischen Bereiches. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a.: Erwachsenenbildung, Berufsausbildung, Beratungsdienste, Vorschulerziehung, Sonderpädagogik, Schulen und Hochschulen, Schul- und Unterrichtswesen im ländlichen Bereich, Lehrerausbildung, Prüfverfahren, Leistungsmessung und -bewertung.
    zur Datenbank ERIC
  3. OCLC Education Library
    die Datenbank umfaßt über 685.000 Literaturhinweise ab 1600 (früheste Daten) bis 1999 aus dem Bereich der Erziehungswissenschaften. Inhaltliche Schwerpunkte sind: Erwachsenenbildung, Berufsausbildung, Vorschulerziehung, Schulverwaltung, Bildungspolitik, Elementarerziehung, Hochschule, Schulverwaltung und Pädagogische Psychologie.
    zur Datenbank OCLC Education Library
  4. proArbeit
    Das Informationssystem proArbeit des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) umfasst drei Datenbanken zu den Themen Arbeit, Beruf, Qualifikation:
    • Literatur zu Arbeitsmarkt und Beruf: Zeitschriftenaufsätze, Monographien, graue Literatur (teilweise mit Volltext-Link), ab 1968
    • Forschungsprojekte zu Arbeitsmarkt und Beruf: empirische und theoretische Forschungsarbeiten ab 1968
    • Institutionen zu Arbeitsmarkt und Beruf: Adressen, Fachgebiete, Aufgaben
    zur Datenbank proArbeit
  5. Informationssystem Medienpädagogik
    Das Informationssystem Medienpädagogik (ISM) ist eines der größten Datenbankangebote zum Themenkreis Medien. Gesucht werden kann über eine übergreifende Suchoberfläche oder gezielt in den Unterkategorien „Medien“ und „Projekte“. Die thematische Ausrichtung reicht von Medien- und Informationskompetenz über Mediendidaktik, Medien(wirkungs)forschung und Medienrecht bis hin zu Film- und Hörfunkthemen und Journalismus. Von der Redaktion werden stets aktuelle Themen aufgegriffen und integriert (beispielsweise Web 2.0). Das System verzeichnet derzeit mehr als 100.000 ausführlich annotierte Nachweise zu Fachliteratur, Lehr- und Lernmedien sowie Forschungsprojekten.
    Ziel des Projektes ist es, Medien- und Informationskompetenz zu fördern und jeden zu unterstützen, der in seinem Alltag mit verschiedenen Formen von Medien zu tun hat. Dabei richtet sich der Service sowohl an Fachkräfte wie Lehrer, Erzieher, Sozialpädagogen, Bibliothekare oder Journalisten als auch an Wissenschaftler und Studierende, die auf diesem Gebiet tätig sind, sowie an interessierte Eltern und Schüler.
    Über das Datenbankangebot hinaus werden auch Links zum Bereich „Medien und Bildung“ zusammengestellt, aktuelle Veranstaltungen rund um das Thema Medienpädagogik verzeichnet sowie Literaturlisten zu aktuellen Themen zum Download angeboten.
    zur Datenbank Informationssystem Medienpädagogik

Falls Sie eine Frage, ein wissenschaftliches Problem haben, von dem Sie denken, daß es mit Hilfe dieser Datenbanken beantwortet werden könnte, dann wenden Sie sich bitte an:

Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg , Sondersammelgebiet Bildungsforschung, Jürgen Theuerkauf
Universitätsstr. 4; 91054 Erlangen
Telefon: +49 (0)9131 85-24797 oder -22151 oder -22160
Telefax: +49 (0)9131 85-29309